Dienstag 12.7.2016 Ausstellung: Ich mache Deine Kleider!

Ich mache Deine Kleider - Die starken Frauen aus Süd Ost Asien

Die Ausstellung zeigt in neun Portraits Frauen aus der Textilbranche in Bangladesch und Kambodscha. Die Frauen schließen sich trotz widriger Umstände einer  Gewerkschaft an und können dadurch sich selbst und anderen helfen. Dadurch wird deutlich, dass Frauen nicht nur Opfer sind, sondern stark sein können.

am Dienstag, 12. Juli 2016 um 18 Uhr

ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG

mit Ansprache und Führung, kleiner Imbiss

Eröffnungsveranstaltung als download

Plakat zur Ausstellung als download

_________________________________________________

am Dienstag, 12. Juli 2016 um 19 Uhr

VORTRAG 

mit Elke Klemenz, FARCAP Faire Mode gGMBH

AZADI – Mode durch Mädchenpower – Freiheit statt Kinderhandel

Mode für Freiheit! Aus einem Traum aus Seide und Baumwolle  und dem Willen, tatkräftig zu helfen, entwickelte sich eine einzigartige Geschäftsidee. Mit der Überzeugung, dass faire Handelswege in der Textilbranche möglich sind, hat FARCAP-faire Mode in Fürth mit Unterstützung der Modeschule in Nürnberg und der indischen Organisation „STOP“ (Stop Trafficking and Oppression of children and Women) ein innovatives Geschäftsmodell gegründet: „AZADI“, Schicke Mode, made fair in India mit westlichem Flair – „Azadi“, der indische Begriff für FREIHEIT.

_________________________________________________

Im Welthaus Alte Schule, Herrsching, Luitpoldstr. 20, im 1. Stock

nach der Eröffnung kann die Ausstellung bis zum 30. Juli  zu folgenden Zeiten besucht werden:

Montag bis Freitag von 9 – 17 Uhr

am Samstag von 9:30 - 12:00 Uhr

-------------------------------------------

Mittwoch, 13. Juli, 19.30 Uhr, Breitwand-Kino Herrsching: CHINA BLUE -
http://www.sauberekleidung.de/2011_alte-ccc-d-website/images/2008-08_dvd-CB4_cover.jpgIn dem Film geht es um die Produktion von Jeans in China. Wir lernen die 20jährige Arbeiterin Jasmin kennen, die in einer der 5000 Fabriken mit 400.000 ArbeiterInnen in der chinesischen Textilhochburg Zhongshan arbeitet. Dem Regisseur Micha Peled ist es trotz der Verweigerung einer offiziellen Drehgenehmigung gelungen, einen sehr informativen und sehenswerten Film zu drehen.

Der Film kann bei Matthias Helwig auch als Schulvorführung gebucht werden unter helwig@breitwand.com.

-------------------------------------------

Mittwoch, 20. Juli, 18 Uhr, öffentliche Führung durch die Ausstellung:
Wir erfahren noch mehr Details einzelner Frauen, interviewt von Dr. Gisela Burckhardt, der Begründerin von FEMNET e.V. Wir stellen Möglichkeiten der Einflussnahme auf Unternehmen vor sowie positive Beispiele gelungener Befreiung aus Menschen verachtenden Produktionsbedingungen.

-------------------------------------------

Zusätzlich bieten wir Führungen für Schulklassen und andere Gruppen mit ausgearbeitetem Programm durch unsere Bildungsreferentin an. Bei Interesse melden Sie sich sehr gerne unter: eineweltstation@indienhilfe-herrsching.de oder telefonisch unter 08152-9999 512 an.

Veranstalter ist die Indienhilfe e.V. in Zusammenarbeit mit der Steuerungsgruppe Fairtrade Gemeinde Herrsching, gefördert aus Mitteln der Evang. Luth. Kirche in Bayern, dem Kath. Fonds und der Gemeinde Herrsching

Die Wanderausstellung wird von FEMNET e.V. zur Verfügung gestellt.

 Bild in Originalgröße anzeigen