7.-12. Mai 2016 beim DOK.fest München: CECILIA (OmeU) Indischer Spielfilm von Pankaj Rojar

Samstag, 07.05., 16:00, Atelier 1, Sonnenstr. 12, München
Montag, 09.05., 16:00, HFF - Kino 2, Bernd-Eichinger-Pl. 1, München
Dienstag, 10.05., HFF - Kino 1
Donnerstag, 12.05., HFF - Kino 2

Kurz nach ihrer Heirat engagieren der Regisseur und seine Frau in Delhi eine Haushaltshilfe: Cecilia Hasda aus einem kleinen Dorf der Adivasi in Assam. Als Cecilia wenig später erfährt, dass ihrer 14-jährigen Tochter Mati etwas zugestoßen ist, entspinnt sich ein rätselhafter Kriminalfall. Matis Leiche ist nicht zu Hause, sondern in Delhi; die Umstände ihres Todes bleiben unklar. Cecila forscht nach, bekommt aber bald den Widerstand der Behörden, ihres Mannes und der Stammesgemeinschaft zu spüren. Die Recherchen von Cecilia, Pankaj und dessen Frau Sunaina führen tief in einen bedrohlichen Sumpf aus Menschenhandel, Erpressung und Korruption, in dem „Gerechtigkeit“ zu einer Frage des Preises wird.

Link zu Film und Trailler beim DOK.fest: https://www.dokfest-muenchen.de/films/view/8629

Autor: Pankaj Johar. Kamera: Pankaj Johar. Ton: Susmit Nath. Schnitt: James Valiakulathil. Musik: Avinash Baghel. Produktion: Pennywise Films Pvt. Ltd.. Produzent: Pankaj Johar. Länge: 84 min. Original mit englischen Untertiteln.

Pankaj Johar: geb. in Lucknow/Indien, 1980. Wirtschaftsstudium in Delhi, anschließend tätig als Wirtschaftsprüfer. Mit 23 Jahren begann er u.a. in Afghanistan politische Dokumentarfilme zu drehen. Ab 2005 war er als Producer für verschiedene indische TV-Sender tätig. Mit seinem Freund Hemant Gaba gründete er 2008 die Produktionsfirma Penny Wise Films.