Handyaktion Bayern

HANDYAKTION BAYERN

Handys sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Allein in Deutschland werden jedes Jahr mehr als 35 Millionen neue Handys gekauft. Jedes Gerät wird nur ca. 18 Monate genutzt und dann durch ein neues ersetzt. Allein Handys verursachen so jährlich mindestens 5.000 Tonnen Elektronikschrott. Ausgediente Mobiltelefone verschwinden oft in der Schublade und bleiben dort. Doch die kleinen „Schatzkisten“ enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold oder Kupfer. Sie sind zu wertvoll, als dass sie ungenutzt bleiben sollten, auch weil die Rohstoffgewinnung massive Probleme verursacht.

 

Damit das nicht so bleibt, haben Mission EineWelt und das EineWelt Netzwerk Bayern die Handyaktion in Bayern gestartet – und die Indienhilfe macht mit!

 

Wir haben bei uns im Weltladen eine Sammelbox aufgestellt, in die Sie Ihr altes Handy geben können. Sie unterstützen damit Bildungsprojekte in Liberia, El Salvador und Bayern.

Mit der Handyaktion sollen die sozialen und ökologischen Auswirkungen der Handyproduktion aufgezeigt werden. Auf Anfrage kommen wir gerne zu Ihnen mit einem kurzweilig gestalteten Vortrag und Filmausschnitten. Ebenso sind Schuleinheiten ab der 5. Klasse möglich. Ansprechperson ist Thea Wolf, Tel. 08152-99 99 512 oder eineweltstation@indienhilfe-herrsching.de.

Die Aktion läuft von Mai 2017 bis Mai 2019. Schirmherrin ist Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen, Dr. Beate Merk.