Fairtrade-Kommunen in der Region

In der Region „Oberbayern Süd“ gibt es aktuell (November 2020) 15 Fairtrade-Towns, die mit ihrem vielfältigen Aktions- und Veranstaltungsangebot das Bewusstsein für globale Zusammenhänge in der Bevölkerung steigern. Um die Sichtbarkeit des Engagements sowie des Netzwerks der Fairtrade-Kommunen in der Region zu erhöhen, veröffentlicht die Eine Welt-Promotorin für die Region „Oberbayern Süd“ eine Zusammenstellung dieser vielfältigen Aktivitäten.

Die komplette Broschüre "Lokal handeln, global wirken - Fairtrade-Kommunen in der Region Oberbayern-Süd stellen sich vor"  finden Sie HIER als pdf-Datei.
Die offizielle Pressemitteilung zum Erscheinen der Broschüre finden Sie HIER

Übersichtskarte über die Fairtrade-Kommunen in der Region Oberbayern-Süd:

Karte Fairtrade-Towns Oberbayern Süd

Legende Karte FTT
 


Aktuelle Informationen für Fairtrade-Towns in Oberbayern-Süd

Herrsching, 17.2.2021

Liebe Aktive in den Fairtrade-Towns,
hier ein paar Neuigkeiten und Infos, die für Sie von Interesse sein könnten:

Bundesregierung einigt sich auf ein Lieferkettengesetz
Siehe beispielsweise: https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/einigung-lieferkettengesetz-101.html
Kommentar der Initiative Lieferkettengesetz: https://lieferkettengesetz.de/pressemitteilung/kommentar-zur-einigung-auf-lieferkettengesetz/
Währenddessen wird auch an einem europäischen Lieferkettengesetz gearbeitet. Ende Januar stimmte der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments mit nur einer Gegenstimme für einen konkreter Vorschlag für ein europäisches Lieferkettengesetz. Link zur Pressemitteilung: https://www.europarl.europa.eu/news/de/press-room/20210122IPR96215/lieferketten-unternehmen-fur-schaden-an-mensch-und-umwelt-verantwortlich

Broschüre "Fairtrade-Kommunen in der Region Oberbayern Süd" jetzt online
Bereits 15 Gemeinden in der Region Oberbayern Süd tragen den Titel Fairtrade-Town und setzen sich mit viel Motivation und Herzblut für globale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit ein. Um die Sichtbarkeit des Engagements der Fairtrade-Kommunen zu erhöhen, veröffentlichten die bayerischen Eine Welt-Regionalpromotorinnen in Zusammenarbeit mit dem Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. mehrere regionale Zusammenstellungen der Fairtrade-Kommunen mit Good-Practice-Beispielen der einzelnen Towns und weiteren Anlaufstellen und Ideen für kommunales Eine Welt-Engagement. Die Broschüren für „Oberbayern-Süd“, „Oberbayern-Süd-Ost“, „Ostbayern“, „(Nord-)Schwaben“ und Unterfranken können Sie kostenlos downloaden unter www.kommunen-einewelt.de.

Neuauflage der Broschüre „Kommunen und Eine Welt“ des Eine Welt Netzwerk Bayern e.V
Die Handreichung „Kommunen und Eine Welt“ des Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. benennt Handlungsfelder und gibt Hilfestellungen – und will vor allem eins: Mut machen zu mehr kommunalem Eine-Welt-Engagement. Sie speist sich aus zahlreichen guten Beispielen der bayerischen Praxis vor Ort. Kostenloser Download unter www.kommunen-einewelt.de

Online-Multiplikator*innen-Workshop für Fridays for Future-Aktive am 20.02.2021
Ein kostenfreier Workshop zu den aktuellen Klimafakten inklusive der Vorstellung eines Klimaplanspiels und einer Klimasimulation für junge und junggebliebene Menschen, die sich aktiv für eine gerechte Zukunft einsetzen wollen. Veranstalter: Zentrum Umwelt und Kultur Benediktbeuern in Kooperation mit Jugendsiedlung Hochland (Königsdorf) und dem Naturerlebniszentrum Burgschwaneck mit 29++ Klimaschutzbildung (Pullach). Siehe https://www.zuk-bb.de/zuk/veranstaltungen/erwachsene/offene-veranstaltungen/natur-technik/?tx_gvbeventmanager_pi1%5Bevent%5D=1681&tx_gvbeventmanager_pi1%5Baction%5D=show&cHash=cfbd75dd7e1d390cb16aad254910737a

„Fairtrade Fussball-Quiz Bayern 2020":
Es gibt weiterhin noch ausreichend faire Bälle an Fußballvereine in Bayern zu verteilen – alle Infos unter https://www.eineweltnetzwerkbayern.de/fairer-handel/faire-baelle.shtml Mit dem Quiz möchte das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. Fußballvereine in Bayern zum Einsatz von fair gehandelten Fußbällen ermutigen. Weltläden und "Fairtrade-Town-Steuerungsgruppen" in Bayern sind gebeten, auf Fußballvereine zuzugehen und für eine Teilnahme am Quiz zu werben. Die ersten 100 Fußballvereine (aus Bayern), die alle Quizfragen richtig beantworten (maximal 10 Vereine aus einer Kommune), erhalten je zwei fair gehandelte Fußbälle in Matchballqualität. Pro Verein ist nur eine Teilnahme und ein Antwortversuch möglich. Tipp: vor der Beantwortung die Fragen / den Fragebogen anschauen: https://www.eineweltnetzwerkbayern.de/fileadmin/assets/Fairer_Handel_in_Bayern/faire_Baelle_Bayern/fairtrade_fussball_quiz_bayern_2020.pdf

Ausleihbar für verschiedene Aktionen: "Der ökologische Fußabdruck"
Bei der Indienhilfe Herrsching (nur Abholung, kostenlos, Kaution: 50 Euro):
https://indienhilfe-herrsching.de/node/561
Und beim Weltladen Neumarkt (auch Versand)
https://eineweltladen.com/bildungsmaterialien/der-oekologische-fussabdruck/

Sehenswert: Film „Das neue Evangelium“ (www.dasneueevangelium.de)
Der Film kann (bis April) gestreamt werden. Der Filmpreis von 10 Euro kommt den örtlichen Kinos zugute. Er ist auch für den digitalen Unterricht hervorragend einsetzbar. Bildungsmaterial zum Film: https://www.kinofenster.de/filme/neuimkino/das-neue-evangelium-film/

Online-Seminarreihe der HandyAktion Bayern
Im März startet eine ganzjährige Veranstaltungsreihe der HandyAktion Bayern zum Thema „Rohstoffproblematik global“. Im zweiwöchigen Abstand berichten Expert*innen über die sozialen, politischen und ökologischen Auswirkungen des wachsenden Rohstoffhungers und zeigen Handlungsalternativen für Politik und Verbraucher*innen auf.
Die Veranstaltungen finden jeweils von 19:00 – 20:30 Uhr statt.
04.03. Auftaktveranstaltung
18.03. Sergio Rios Carrillo: Ökologische und soziale Folgen des Rohstoffabbaus in Zentralamerika
15.04. Dagbegnon Awounou: Rohstoffabbau im Kongo
29.04. Dorcas Parsalaw: Rohstoffe und damit verbundene SDGs: Chancen und Herausforderungen
Weitere Informationen im Online-Veranstaltungskalender von Mission EineWelt: https://mission-einewelt.de/ueber-uns/veranstaltungen/
Die HandyAktion bietet in den kommenden Monaten auch mehrere Online-Termine für Multiplikator*innen-Schulungen an. Siehe ebenfalls https://mission-einewelt.de/ueber-uns/veranstaltungen/
Die HandyAktion bietet in den kommenden Monaten auch mehrere Online-Termine für Multiplikator*innen-Schulungen an. Siehe ebenfalls https://mission-einewelt.de/ueber-uns/veranstaltungen/

Einstiegsseminare zur Kommunalen Entwicklungspolitik der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt
am 23. Februar, 23. März und 28. April jeweils von 9:30 bis 12:30 Uhr. Siehe https://skew.engagement-global.de/einstiegsseminar-kommunale-entwicklungspolitik.html

Mit herzlichen Grüßen aus dem Home-Office
Annika Waymann