Partnerschaft Herrsching - Chatra - Ravina

   
 

Elisabeth Kreuz mit der Delegation aus Herrschings Partnerort Chatra beim Empfang des Bayerischen Landtags im Juli 2005

 

Städtepartnerschaft Herrsching - Chatra

Angeregt durch die Aktivitäten und Kontakte der Indienhilfe beschloß der Gemeinderat Herrsching 1994, eine Partnerschaft mit der kleinen west-bengalischen Gemeinde Chatra einzugehen. Zunächst wurde diese Verbindung vorsichtig "Patenschaft" bezeichnet, doch viele persönliche Kontakte, die im Laufe der Jahre entstanden, ließen die Beziehung zu einer partnerschaftlichen heranwachsen. Mehrere Gruppenreisen führten inzwischen Herrschinger Bürger in die fremde "Partner-Welt" und dank zahlreicher Spenden dafür konnten auch bereits zweimal kleine Delegationen aus Chatra nach Herrsching eingeladen werden. Unzählige Herrschingerinnen und Herrschinger beteiligten sich an der Betreuung der Gäste und boten viel Phantasie auf, um ihnen möglichst viele interessante Einblicke in das Leben auf dieser Seite der Welt zu geben.

Feierliche Besiegelung der Partnerschaft Herrsching - Chatra

Eine existentielle Bedeutung bekam diese Dorffreundschaft für die Menschen in Chatra nach einer schweren Überschwemmung 1999, als die Herrschinger sich mit Spenden an den Soforthilfemaßnahmen beteiligten und halfen, den Obdachlosen Lebensmittel, Medikamente und Desinfektionsmittel zur Verfügung zu stellen. Nachdem das Wasser abgeflossen war, wurden die am schwersten betroffenen Familien beim Wiederaufbau ihrer Häuser unterstützt und die Trinkwasserversorgung durch die Bohrung neuer Brunnen sicher gestellt.

 

Schulpartnerschaft Herrsching - ChatraAusstellung in der Herrschinger Grund- und Hauptschule

Auf der Basis der Dorffreundschaft entwickelte sich im Laufe der letzten fünf Jahre eine intensive Beziehung zwischen der Herrschinger Grund- und Hauptschule und den Schulen in Chatra. Brieffreundschaften und Veranstaltungen auf beiden Seiten sowie Reisen von Lehrern in beide Richtungen festigten diese Freundschaft. Demnächst soll eine email-Verbindung entstehen, deren Einrichtung durch Flohmärkte und Aktionen der Herrschinger Schülerinnen und Schüler finanziert wird.
 


Chatra und Herrsching sind Partner!

"Unser gemeinsamer Wille ist es, einander Freunde und Partner zu sein”, heißt es in dem Vertrag, den Herrschings Bürgermeisterin Christine Hollacher und Pranab Biswas, ihr Amtskollege aus Chatra in Westbengalen, am 30. Juli 2005 im Rahmen einer gut besuchten Feierstunde im Herrschinger Kurpark-schlößchen unterzeichneten. Dieser Akt war der Höhepunkt der seit 1995 bestehenden Freundschaft zwischen Bürgern und Bürgerinnen beider Orte. An der Zeremonie nahmen neben Generalkonsul und Konsul des Indischen Generalkonsulats München, J.S. Mukul und Avinash Pandey, und Altbürgermeister Adolf Wexlberger auch der Bürgermeister der Partnergemeinde Ravina-Romagnano (Trient), Armando Versini teil. Der italienische Männerchor Stella Cornet sorgte für musikalische Umrahmung. In einem Workshop wurden - über alle Sprachbarrieren hinweg! - Ideen zur Einbeziehung der italienischen Partner in die Beziehung zu Chatra entwickelt.